Wir haben mit Eltern von Spenderkindern gesprochen, die in unterschiedlichen Familienkonstellationen leben. Falls Sie Lust haben Ihre Geschichte mit uns zu teilen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns kontaktieren.

Erzählungen von

den Eltern

Lina & Katharina

Ich bin Lina, 28 und komme aus Deutschland. 2015 lernte ich meine Frau Katharina, 33, kennen. Ende 2016 zogen wir in unser gemeinsames Haus, bekamen einen Hund und heirateten 2018. Uns war ziemlich schnell klar, dass wir gemeinsame Kinder haben wollen- denn warum sollte uns dieses Wunder, nur weil wir zwei Frauen sind, verwehrt bleiben?

Hanna

Treffen Sie Hanna, Jahrgang 1981 und lebt und arbeitet in Lüneburg (Niedersachsen) als Projektmanagerin in einem Digitalunternehmen. Freuen Sie sich in diesem Blog Post über ein Q&A mit einer der wichtigsten SMBC Stimmen aus Deutschland, Hanna Schiller alias Solomama plus Eins.

Marie

Treffen Sie Marie, eine 29-jährige Frau aus Aarhus in Dänemark. Marie ist im achten Jahr mit Sara verheiratet und sie haben zusammen zwei Kinder, die sechseinhalbjährige Benedikte und den vierjährigen Vilfred. Im Alltag betreibt Marie den Instagram Account „Morogmor“ und in diesem Blogeintrag möchte sie ein wenig über ihre Familie erzählen, wie sie ihren Samenspender ausgewählt haben und wie ihre Familie funktioniert.

Pia

Pia ist Singlemutter und hat einen Sohn, Oliver, der ein Spenderkind ist. Sie hat auch einen Sohn aus früherer Ehe. Als Pia mit Oliver schwanger wurde, war dies mit einem anonymen Spender. Trotzdem haben Oliver und Pia Olivers Spender 2017 getroffen.

Liza

Als Liza und ihre Frau ihr erstes Kind haben sollten, waren sie sehr darauf aufmerksam, was ihre Umwelt dazu sagen würde, ein Spenderkind zu bekommen. Es gab sogar Familienmitglieder, die meinten, dass man einem Kind nicht das Wissen vorenthalten dürfte, wer der Vater sei.